Salze für die Urlaubs- und Reiseapotheke
Schnelle Hilfe auf sanfte Art. Die Mineralsalze des Oldenburger Arztes Dr. Schüßler nehmen nicht viel Platz im Reisegepäck ein und sind probate Helfer. Eine kleine Auswahl genügt für viele Reisebeschwerden.

Urlaubs- und Reisebeschwerden sind stets akut, deshalb empfehle ich Ihnen in jedem Fall die Akutdosierung: In der ersten Stunde alle 5 Minuten eine Tablette und dann viertel- bis halbstündlich eine Gabe bis zur Besserung der Beschwerden. Je früher Sie mit der Einnahme beginnen, desto schneller stellt sich der Erfolg ein. Ich habe es bei akuten Beschwerden wie Blasenentzündungen oder Schnupfen oft erlebt, dass nach einer Stoßtherapie (hier lasse ich die Dosis erhöhen: alle zwei bis drei Minuten eine Tablette in der ersten Stunde), der Spuk nach ein bis zwei Stunden vorbei war. Nicht die Menge der Tabletten ist für den Erfolg entscheidend, sondern die Häufigkeit der Einnahme!

Nr. 2 Calcium phosphoricum D6 hilft bei leichten allergischen Reaktionen wie
z.B. allergische Hautausschläge und Nahrungsmittel (am besten in Kombination
mit dem Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum D6) oder bei Nahrungsmittelintole-ranz-Reaktionen.

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12 ist das Notfallmittel bei allen akuten Verletzungen, Quetschungen, Schürfwunden, Sonnenbrand und Verbrennungen ersten Grades. Salz und Salbe sollten bei Reisen, Radtouren und Wanderungen stets im Gepäck sein. Auch bei Zahnschmerzen bring die Salbe, äußerlich aufgetragen, Erleichterung, ebenso bei Blasen an den Füßen und wunden Hautstellen (z.B. am Gesäß durch reibende Kleidung beim Radeln).

Nr. 4 Kalium chloratum D6. Hilft bei Magenverstimmung, Verbrennungen zweiten Grades und Blasenbildung, bei trockenen Hautausschlägen und bei allen Entzündungen und Verletzungen die nach Anwendung von Nr. 3 Ferrum phosphoricum nicht zügig aus heilen. Es ist das Salz für das 2. Entzündungsstadium. Auch bei Augenreizungen durch Ozonbelastung oder durch lange Sonneneinstrahlung hat sich die Nr. 4 bewährt.

Nr. 5 Kalium phosphoricum D6. Dieses Salz hat seinen Ruf nicht nur als Nervenmittel erlangt, sondern auch als das Salz bei allen Arten von Erschöpfung: Zum Beispiel bei Jetlag nach einer Flugreise; bei der körperlichen Erschöpfung nach einer anstrengenden Wanderung oder nach einer langen Reise. Auch wenn die Reise recht nervig war und bei allen Familienmitgliedern die Nerven gespannt sind wie Drahtseile ist die Nr. 5 das richtige Salz.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6. Das anti-Schmerz- und Krampfmittel ist neben Nr. 3 Ferrum phosphoricum das wichtigste Salz in der Reiseapotheke. Bei allen Arten von Schmerz wie Kopf-, Bauch-, Glieder- oder Verletzungsschmerz bringt die Nr. 7 schnell Linderung. Am besten ist die Anwendung als „Heiße Sieben“, (z.B. als praktisches Sachet), auch mehrmals hintereinander im Abstand einer halben Stunde eingenommen. Sollten schmerzhafte Blähungen auftreten, ist die Nr. 7 ebenfalls das richtige Salz.

Nr. 8 Natrium chloratum D6 hilft nicht nur als Breiauflage oder Salbe Nr. 8 bei Insektenstichen, sondern sie hat sich zudem bei wässrigem Durchfall, tränenden Augen durch Wind am Meer und selbst bei trockenen Augen durch klimatische Bedingungen bewährt. Selbst bei Hautreizungen an Hautfalten (Achseln, Kniekehlen, Leistengegend) durch Schwitzen hilft die Nr. 8.

Nr. 9 Natrium phosphoricum D6 hilft bei unverträglichen Speisen und dem Roemheld-Syndrom. Klagen Sie zum Beispiel darüber, dass sie bei ungewohnter Nahrung häufig Flatulenzen und Meteorismus (Winde, Blähungen) entwickeln, ist die Nr. 9 das richtige und wichtigste Salz. Nehmen Sie sie bei akuten Beschwerden analog der „Heißen Sieben“ ein und nach üppigen Urlaubsmahlzeiten verlaufen Tag und Nacht deutlich entspannter.

Nr. 10 Natrium sulfuricum D6 – bei Verstopfung und Durchfall. Ortswechsel, Klimaveränderungen und Aufregung führen bei vielen Menschen zur vorübergehenden Obstipation (Verstopfung) und hier ist die Nr. 10 Natrium sulfuricum das richtige Salz, das der Körper benötigt. Bei Verstopfung, ein häufiges Thema, nicht nur im Urlaub, empfehle ich die dritte Dezimalpotenz (D3), 5 Tabletten in heißem Wasser aufgelöst, führen schnell zum entlastenden Stuhlgang.

                                                      (Quelle: http://www.biochemie-online.de/index.php?pfad=reiseapotheke, 
                                                                                                            Günther H. Heepen, Heilpraktiker)
 

[Unser Verein] [Aktuelles] [Vorträge Lübeck] [Vorträge Hamburg] [Externe Veranstaltung] [Arbeitskreise] [Schüssler - Salze] [Der gute Tipp] [Wissenswertes] [Salze für Kinder] [Das Interview] [Entgiften] [Therapeuten] [Veranstaltungsorte] [Mitgliedschaft] [Anmeldung] [Der Vorstand] [Datenschutz] [Impressum] [Zum Schluss...]