Grünkohl: Der Gingseng des Nordens

Kann Grünkohl wirklich vor Osteoporose, Arthrose, Diabetes... schützen?

In den letzten Jahren hat sich der Grünkohl zu der Gesundheitspflanze entwickelt. Sogar in den USA sind grüne Smoothies zum Mega-Trend geworden. Internet und Fernsehen berichten über „überraschende“ Erfolge. Im
Vortrag wird ein Überblick gegeben über den aktuellen Stand der Forschung und seröse Studien der Charité, Harvard Medical School und Universitäten. Schwerpunkt ist hierbei die Wirkung von Grünkohl zur Prävention und Therapie bei Osteoporose, Arthrose, Makular Degeneration und entzündliche Erkrankungen. Des Weiteren wird erläutert, warum Grünkohl in Kombination mit Sanddorn die Hautalterung bremst sowie in Kombination mit Apfelextrakten bei Prädiabetes eingesetzt werden kann. Im letzten Teil wird von einem neuen Forschungsprojekt der Uni. Lübeck berichtet: hier wird im Schlaflabor getestet, ob Grünkohlextrakte die Wirkung von Baldrian & Hopfen verbessern können.

Freitag 07.09. 2018, 18.00 Uhr
Referent: Dr. Henning Vollert
Begegnungsstätte Wilhelmine Possehl, Mönkhofer Weg 60
Eintritt: Mitglieder 2,00 €, Gäste 4,00 €
 

Tagesseminar Gemmotherapie mit Jo Marty

Einführung in die Knospenmedizin

In Frankreich, Belgien, Schweiz usw. fest etabliert und in Deutschland noch wenig bekannt: Knospenmazerate der Gemmotherapie. Die Knospe enthält das Lebendigste und Dynamischste der Pflanze. In der wissenschaftlich bestens erforschten Wirkungsweise der Knospenmittel finden sich zahllose Beispiele, die jedem Therapeuten und auch dem „Laien“ große Hilfe, insbesondere für alle Anwendungen bezüglich der „Entgiftung“ (Drainage), bieten. Die Behandlung mit Knospen von Bäumen und Sträuchern eignet sich hervorragend zur Anregung der Ausscheidungsorgane. Die Gemmotherapie dient somit gezielt der Entgiftung und regt die körpereigenen Fähigkeiten zur Gesundung an. Gemmopräparate verfügen über eine entzündungshemmende und immunaktivierende natürliche Kraft.

Die Gemmotherapie ist eine Besonderheit der Phytotherapie mit ganz außergewöhnlichen, speziellen Wirkmechanismen und zum Teil frappanten Erfolgen. Faszinierend ist der rasche Wirkmechanismus. Die Geschwindigkeit der chemischen Kaskaden, die durch die Gemmopräperate ausgelöst wird. Diese Therapieform stimuliert gezielt gewisse Zellaggregate, hat regulierende Effekte auf das enzymatische, das osmotische und endokrine System. Der Referent, Jo Matry, ist ein exzellenter Experte für die Gemmotherapie und Schüßler-Salze und ist bekannt für seine fesselnden, interessanten und informativen Tagesseminare. Die teilnehmenden lernen die Grundlagen der Gemmotherapie auf verständliche Weise kennen und sollen in die Lage versetzt werden, die wichtigsten Gemmomittel einzusetzen. Das Tagesseminar orientiert sich an interessierte Laien, medizinische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Tagesseminar Samstag, 08.09.2018
von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Tagesseminarpreis inkl. Getränke und Seminarverpflegung:
für Mitglieder 70,00 €, für Gäste 90,00 €  
Tagungsort: Die Diele, Mengstr. 41-43, 23552 Lübeck 
 
Anmeldung über den Biochemischen Gesundheitsverein Lübeck e.V. ,
Travemünder Allee 17, 23568 Lübeck,
Telefon 0451 6933552
 

[Unser Verein] [Aktuelles] [Vorträge Lübeck] [Vorträge Hamburg] [Externe Veranstaltung] [Arbeitskreise] [Schüssler - Salze] [Der gute Tipp] [Wissenswertes] [Salze für Kinder] [Rezepte] [Heilpflanzen] [Therapeuten] [Veranstaltungsorte] [Mitgliedschaft] [Anmeldung] [Der Vorstand] [Datenschutz] [Impressum] [Zum Schluss...]